p.i.c.s. Software
Allgemeine Geschäftsbedingungen


Allgemeine Geschäftsbedingungen

1 Geltungsbereich

Für die Geschäftsbeziehung zwischen p.i.c.s. und dem Kunden (Besteller) gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Abweichende Bedingungen des Kunden erkennt p.i.c.s. nicht an. Etwas anderes gilt nur, wenn p.i.c.s. dem ausdrücklich schriftlich zugestimmt hat.

2 Vertragsschluss

Wenn Sie eine Bestellung bei p.i.c.s. aufgeben, schickt Ihnen p.i.c.s. eine E-Mail, die den Eingang Ihrer Bestellung bei uns bestätigt und deren Einzelheiten aufführt. Ihre Bestellung stellt ein Angebot an p.i.c.s. zum Abschluss eines Kaufvertrages dar. Der Vertrag unter Einschluss dieser AGBs zwischen dem Kunden und dem Verkäufer kommt dadurch zustande, dass der Kunde die Registriergebühr für ein p.i.c.s.-Programm bezahlt. p.i.c.s. nimmt dieses Angebot an, wenn Ihnen per E-Mail mitteilt wurde, dass die der Registrierantrag bei p.i.c.s. eingegangen ist.

3 Widerruf

Ein Widerrufsrecht besteht nach Bezahlung der Software nicht mehr.

4 Lieferung

Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt der Versand der Registrierdaten an die vom Kunden angegebene E-Mail-Adresse. Angaben über die Lieferfrist sind unverbindlich. Etwas anderes gilt nur, wenn ausnahmsweise der Liefertermin verbindlich zugesagt wurde. Falls p.i.c.s. trotz vertraglicher Verpflichtung den Kunden nicht mit der bestellten Ware beliefert, ist dr Kunde zum Rücktritt berechtigt. Der bereits bezahlte Kaufpreis wird unverzüglich erstattet.

5 Fälligkeit und Zahlung, Verzug

Der Kunde muss den Kaufpreis per Überweisung im Voraus zahlen.

6 Aufrechnung, Zurückbehaltung

Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Kunden nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder von p.i.c.s. anerkannt sind. Außerdem ist er zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.

7 Mängelgewährleistung

Liegt ein schwerwiegender Mangel an der Software vor, kann der Kunde vom Vertrag zurücktreten.

Soweit sich aus dem Folgenden nichts anderes ergibt, sind weitergehende Ansprüche des Kunden - unabhängig auf welche Rechtsgründe sie gestützt werden - ausgeschlossen. p.i.c.s. haftet deshalb nicht für Schäden, die durch die Software entstanden sind; insbesondere haftet p.i.c.s. nicht für entgangenen Gewinn oder für sonstige Vermögensschäden des Kunden. Soweit die Haftung von p.i.c.s. ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen. Vorstehende Haftungsbeschränkung gilt nicht, soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht oder ein Personenschaden vorliegt. Sie gilt ferner dann nicht, wenn der Kunde Ansprüche aus 1 und 4 Produkthaftungsgesetz geltend macht.

Die Verjährungsfrist beträgt vierundzwanzig Monate, gerechnet ab dem Zeitpunkt der Lieferung.

8 Datenschutz

Informationen über Art, Umfang, Ort und Zweck der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der für die Ausführung von Bestellungen, die Anmeldung zu dem E-Mail-Benachrichtigungsdienst, die Übermittlung einer Onlinerezension erforderlichen personenbezogenen Daten durch p.i.c.s. befinden sich in den Datenschutzhinweisen.

9 Anwendbares Recht

Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.


Stand: 10.01.2011 zum Seitenanfang zum p.i.c.s. Onlineshop Datenschutz Impressum Copyright © p.i.c.s.
zum Seitenanfang zum Onlineshop Datenschutz Impressum